Fragen und Antworten

Kennst Du Schulen in freier Trägerschaft?

Schulen in freier Trägerschaft sind laut Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Ersatz- und Ergänzungsschulen. Sie ergänzen das öffentliche Schulwesen und sind den öffentlichen Schulen gleichwertig. An ihnen kannst Du dieselben Abschlüsse erwerben wie an den öffentlichen Schulen. Sie sind entweder allgemein bildende oder berufsbildende Schulen. Die Carlo Schmid Schulen sind berufsbildende Ersatzschulen in Trägerschaft des Internationalen Bundes, Du findest sie an vier Standorten.

Wann hast Du Ferien?

Deine Schulferien sind die gleichen wie an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg. Nur die beweglichen Ferientage können je nach Standort abweichen, z. B. die Fastnachtsferien.

Wo findet Dein Sportunterricht statt?

Dein Sportunterricht findet in Turnhallen oder auf einem Sportgelände kommunaler oder privater Einrichtungen und Partner statt.

Wann werden Deine Eltern über Verhaltensweisen informiert?

Du fehlst unentschuldigt oder Dein Verhalten im Unterricht ist nicht angemessen und Dein Schulabschluss ist damit gefährdet. Dann finden Gespräche mit uns statt. Du sagst uns, wie Du Dich in Zukunft verhalten wirst, damit der Abschluss klappen kann.

Werden Deine Eltern über Noten und Verhaltensweisen informiert, auch wenn Du volljährig bist?

Ja, die Schule informiert auch bei Volljährigkeit Deine Eltern über Deine Noten und besondere Vorkommnisse, solange sie für Dich das Schulgeld zahlen. Mit Deiner Vertragsunterschrift willigst Du dazu ein.

Deine Anmeldung

Welche Unterlagen musst Du mit Deiner Anmeldung mitschicken?


Du sendest uns einen ausgefüllten Anmeldebogen, einen unterschriebenen Lebenslauf, die Kopie des Halbjahreszeugnisses oder Dein letztes Zeugnis und drei Passbilder zu. Falls Du die Anmeldegebühr bereits überwiesen hast, lege auch eine Kopie der Überweisung bei.

Hast Du auch mit einem mittelmäßigen Abschluss die Chance, an der Carlo Schmid Schule aufgenommen zu werden?

Du musst natürlich die Mindestanforderungen, die für alle öffentlichen und privaten Schulen gelten, erfüllen. Ansonsten hast Du aber keine Nachteile gegenüber Schülerinnen und Schülern mit besseren Noten. Wenn Du Dich rechtzeitig anmeldest und Plätze in Deiner gewünschten Schulart frei sind, dann ist Dir der Schulplatz sicher!

Kannst Du auch während des Schuljahres den Vertrag kündigen?

Du kannst mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende im laufenden Schuljahr kündigen.

Das musst Du bezahlen

Musst Du das Schulgeld auch in den Sommerferien zahlen?

Ja, denn das Schulgeld ist grundsätzlich auf 12 Monate verteilt zu zahlen. Ein Schuljahr beginnt somit immer vom 1. September bis zum 31. August des Folgejahres. Dies gilt im Übrigen auch, wenn Du die Abschlussklasse besuchst und die Prüfung bereits im Juni oder Juli abschließt. Dann musst Du trotzdem bis einschließlich August Schulgeld bezahlen.

Hast Du noch Kosten außer den Schulgebühren?

Deine Bücher und sonstigen Lehrmittel stellt Dir die Schule. Für Veranstaltungen wie zum Beispiel den Besuch von Kino oder  Theater, Ausstellung oder Eislaufhalle hast Du nur geringe Ausgaben, da die Schule einen Teil trägt. Das Ziel einer möglichen Klassenfahrt wird mit Deinen Mitschülern festgelegt und besprochen. Die Klassenfahrt wird von Dir finanziert.

Dein Schulablauf

Wann hast Du Ferien?

Deine Schulferien sind die gleichen wie an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg. Nur die beweglichen Ferientage können je nach Standort abweichen, z. B. die Fastnachtsferien.

Wo findet Dein Sportunterricht statt?

Dein Sportunterricht findet in Turnhallen oder auf einem Sportgelände kommunaler oder privater Einrichtungen und Partner statt.

Ist die Carlo Schmid Schule eine Ganztagsschule?

Die Carlo Schmid Schule ist keine Ganztagsschule. Allerdings hast Du dennoch regelmäßig auch nachmittags Unterricht. Der Unterricht findet  zwischen 8.15 Uhr und 18.00 Uhr statt. In den meisten Schularten ist der Unterricht jedoch spätestens um 16.30 Uhr beendet.

Dein Praktikum

Wo kannst Du das Betriebspraktikum machen?

Ein Betriebspraktikum brauchst Du für verschiedene Bildungsangebote wie Sonderberufsfachschule, Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB-R) in Regelform und dem Berufseinstiegsjahr (BEJ). Du kannst mit in einem Betrieb anfangen, wo Du schon einmal Praktikum gemacht hast. Oder Du suchst Dir einen neuen Betrieb, damit Du die Berufswelt besser kennenlernst.