Wir freuen uns sehr, bekannt zu geben, dass die Carlo Schmid Schule Karlsruhe einen der 4. Plätze in der Kategorie 5 (Schulpreis) und einen der 4. Plätze in der Kategorie 4 (Klassen 11 bis 13) des Schulwettbewerbs „alle für EINE WELT für alle“ gewonnen hat! Diese großartige Leistung wird nun mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 200 € und 100 € belohnt. Ein herzlicher Glückwunsch an alle Beteiligten zu diesem verdienten Erfolg.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete: „Globaler Kurswechsel: Sei du selbst die Veränderung!“ Angesichts der globalen Gesundheitskrise, der Klimakrise und anderer Herausforderungen steht die Welt vor großen Problemen. Doch dieser Wettbewerb zeigt, dass wir die Zukunft gestalten können, wenn wir mutig sind und gemeinsam handeln.

Das Engagement unserer Schule für eine nachhaltige Entwicklung zeigt sich an vielen Stellen im Unterricht und im Schulleben. Durch Projekte wie das gemeinsame Umweltprojekt mit unserer Partnerschule in Ecuador haben wir nicht nur unser pädagogisches Konzept um einen weiteren Wert, nämlich ökologisches Engagement, erweitert, sondern auch das Bewusstsein für den Klimaschutz gestärkt.

In den Fächern Seminarkurs und Projektkompetenz setzen sich unsere Schülerinnen und Schüler jedes Schuljahr schulartübergreifend mit Projekten zur Nachhaltigkeit auseinander. Sie entwickeln dabei eigene Ideen und setzen diese mit großem Engagement um. Auch die Teilnahme an Projekten wie „Tree Talk – Ein Klimapodcast beschäftigt die Welt“ zeigt, wie aktiv unsere Schule sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzt.

Die Ergebnisse aus dem Seminarkurs des Schuljahres 22/23 wurden auch als Wettbewerbsbeitrag in der Kategorie 4 eingereicht und nun prämiert. In ihrem Projekt „Unsere Zukunft sichern – Nachhaltigkeit in Europa“ haben unsere Schülerinnen und Schüler beeindruckende Arbeit geleistet. Sie haben sich mit wichtigen Themen wie Lebensmittelverschwendung, Bienensterben, Plastikverpackung und Fleischkonsum auseinandergesetzt und nicht nur die Probleme analysiert, sondern auch nach Lösungsansätzen gesucht.

Besonders hervorzuheben sind ihre selbst produzierten Podcastfolgen, in denen sie informative Diskussionen führen und Einblicke in nachhaltige Lebensweisen geben. Sie laden dazu ein, Teil des Veränderungsprozesses zu werden und zeigen, dass Handeln entscheidend ist.

Unter dem Motto „Zukunftmitgemacht“ fand von Donnerstag, 29. bis Freitag, 30. Juni 2023 an der Carlo Schmid Schule in Karlsruhe ein Schulhackathon statt, welcher durch die Initiative ZUKUNFTMITGEMACHT, einer Gemeinschaftsaktion des Deutschen Kinderhilfswerks, ROSSMANN und Procter & Gamble gefördert wird.

Dieser Hackathon wurde von Schülerinnen, Lehrerinnen und der Schulleitung gemeinsam mit der Unterstützung der Bildungsinitative Baut Eure Zukunft organisiert und bot eine einzigartige Gelegenheit, über die Zukunft der Schule nachzudenken und Ideen für den perfekten Schultag zu entwickeln.

Der Schulhackathon konzentriert sich auf vier wichtige Themen, die den Schulalltag prägen: den Umgang miteinander, die Raumgestaltung und Architektur, das gemeinsame Lernen und Lehren sowie das Glück und die Freude im Schulalltag. In Arbeitsgruppen werden Schülerinnen und Lehrerinnen gemeinsam Lösungen und Konzepte erarbeiten, um diese Themen zu verbessern und die Schule zu einem Ort zu machen, an dem sich alle wohlfühlen und gerne lernen.
Der Umgang miteinander steht dabei im Fokus des ersten Themas. Es geht darum, ein starkes Gemeinschaftsgefühl zu schaffen und einen respektvollen Umgang zwischen allen Beteiligten zu fördern. Durch den Unterricht, die Pausen und Freizeitaktivitäten sollen Schülerinnen, Lehrerinnen und die Schulleitung enger zusammenrücken.

Das zweite Thema befasst sich mit der Raumgestaltung und Architektur der Schule. Ziel ist es, Räume zu schaffen, in denen sich alle wohlfühlen und die eine motivierende Lernatmosphäre bieten. Auch die Außenanlage und die Ausstattung spielen dabei eine wichtige Rolle.
Beim dritten Thema geht es um das gemeinsame Lernen und Lehren. Es sollen Methoden und Konzepte entwickelt werden, die das Lernen für Schülerinnen und Lehrerinnen gleichermaßen leicht und mit Freude gestalten. Dabei steht auch das gegenseitige Kennenlernen im Fokus.
Zu guter Letzt widmet sich der Schulhackathon dem Thema Glück und Freude im Schulalltag. Ein perfekter Schultag ist einer, der Schülerinnen und Lehrerinnen glücklich macht und auf den sie sich jeden Tag freuen. Es geht darum, den Unterricht so zu gestalten, dass viel gelernt wird und alle Beteiligten Freude daran haben.

Der Schulhackathon „Der perfekte Schultag“ an der Carlo Schmid Schule versprach innovative Ansätze und frische Ideen für die Gestaltung des Schulalltags. Er ermöglichte Schülerinnen und Lehrerinnen gleichermaßen, ihre Perspektiven einzubringen und aktiv an der Zukunft ihrer Schule mitzuwirken.

Am Tag der offenen Tür am Samstag den 01.07.2023 wurden die Ideen für einen perfekten Schultag an der Carlo Schmid Schule der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim hat eine telefonische Studien- und Berufsberatung für Dich eingerichtet!

Hier kannst Du herausfinden, welcher Beruf zu Deinen Interessen und Fähigkeiten passt, Unterstützung bei Deiner Ausbildungsstellensuche und Bewerbung bekommen oder Informationen zu Studiengängen und deren Anforderungen erhalten.
Petra Heinzelmann von der Agentur für Arbeit ist für die Carlo Schmid Schule Pforzheim Deine persönliche Berufsberaterin für Ausbildung und Studium und unter folgenden Kontaktdaten für einen Termin zu erreichen:

Telefonnummer: 07231 304200 oder 0800 4 5555 00
E-Mail: Pforzheim.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Für mehr Informationen klicke bitte auf das folgende Banner oder folgenden Link:

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/nagold-pforzheim/carlo-schmid-schule-pforzheimDie Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – diese Anerkennung hat die Carlo Schmid Schule in Freiburg erhalten! Hierfür haben sich die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer mit der Schulleiterin durch ihre Unterschrift verpflichtet, sich gegen jede Form von Diskriminierung und für die Wahrung der Menschenwürde einzusetzen.

Schulleiterin Petra Bunk-Niemeier freut sich sehr über diese besondere Auszeichnung: „Die Carlo Schmid Schule in Freiburg setzte sich schon seit vielen Jahren aktiv gegen jede Art von Rassismus ein. Wir respektieren und leben Vielfalt. Das ist Verpflichtung gegenüber unserem Namensgeber Carlo Schmid, einer der Väter unseres Grundgesetzes und Mitbegründer des Internationalen Bundes, des Trägers der Carlo Schmid Schule. Wir sind stolz und freuen wir uns über diese wertschätzende und motivierende Anerkennung“.

Unser Pate ist der PTSV Jahn Freiburg e.V. in der Schwarzwaldstrasse 187 -189.

Die Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung und Studium findet seit 2003
jedes Jahr in Mannheim in der Maimarkthalle statt. Der Eintritt ist frei.
Die Messe ist eine ideale Gelegenheit, um sich über aktuelle Stellenangebote, interessante Studien- und Ausbildungsplätze Praktika und Fortbildungen zu informieren.

Die Carlo Schmid Schule Mannheim und die Medizinische Akademie waren auch 2024 mit dabei!
Die Möglichkeiten, die Schüler*innen später im Berufsleben mit den Abschlüssen von der Carlo Schmid Schule und der Medizinischen Akademie haben, sind vielfältig. Auf der Job for Future beraten Mitarbeiter*innen der Schulen an allen drei Tagen.

Mit den wirtschaftlichen Berufskollegs und Berufskollegs im sozialen Bereich an der Carlo Schmid Schule ist ein Einstieg in die Wirtschaft oder den sozialen Bereich direkt möglich. Weiterhin werden auch im Gesundheitsbereich und im Bereich Kinder und Jugend-Bildungsgänge und Ausbildungen, wie z.B. Die Arbeitserzieherausbildung angeboten.
Außerdem wird über das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium mit dem Profil Soziales und Gesundheit sowie dem Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium am Messestand informiert.

An der Medizinischen Akademie hast Du die Möglichkeit, das Beste aus zwei Welten zu verbinden:
Du absolvierst eine Ausbildung in Ergotherapie, Logopädie oder Physiotherapie mit hohem Praxisanteil und kleinen Lerngruppen.
Weitere Infos zur Medizinischen Akademie sind auf unserer Webseite www.med-akademie.de zu finden.

Lieber Neuankömmling,

die Carlo Schmid Schule heißt Dich im Schuljahr 2022/2023 herzlich Willkommen!

Deine Bildung liegt uns am Herzen. Darum nehmen wir uns Zeit für Deinen Weg und holen das Beste aus Dir raus. Indem wir Toleranz leben und mit unserem umfassenden pädagogischen Konzept Deine Persönlichkeit stärken und Dir Orientierung geben. Egal ob Vorbereitung auf Deinen Schulabschluss, Studium oder Berufsausbildung: Mit uns entdeckst Du, was in Dir steckt.

Wir freuen uns, dass Du bei uns bist und wünschen Dir einen spannenden und erfolgreichen Start!

Spannende und intensive Tage erwarteten die Schüler*innen, die es ihnen ermöglichten, neue positive Erfahrungen zu sammeln und in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt zu werden.

Elf Schüler*innen der Sonderberufsfachschule (SBFS/VAB) haben in Kooperation mit der SchulprojektWerkstatt an einem prozessorientierten Tanz- und Musikprojekt unter dem Motto „Eine Welt ohne Rassismus“ teilgenommen. Organisiert wurde das Projekt von der Jugendberufshilfe unter der Leitung von Silvia Salomon. Bei dem Projekt wurde die vorhandene Begeisterung der Jugendlichen für Musik im Bereich Hip – Hop/Rap genutzt, um sich intensiv über Bewegung und Sprache mit dem Thema „Rassismus“ auseinander zu setzen. Gemeinsam mit der Tanzlehrerin Luka Fritsch und dem Rapper Dani Vera erarbeiteten die Jugendlichen einen gemeinsamen Text, Choreographien und Szenen zu ausgewählten Musikstücken, die am Ende der drei Projekttage in eine gemeinsame Präsentation mündeten.

Ziel des Projektes war es, den Selbstwert und das Selbstbewusstsein der Jugendlichen zu stärken und Selbstwirksamkeitserfahrungen zu fördern. Den Jugendlichen sollten durch das Projekt neue Erfahrungsräume geöffnet werden. Sie sollten dabei unterstützt werden, sich selbst Ausdruck zu verleihen und ihre Probleme, Freude aber auch Ängste ihrer Umwelt mitzuteilen.

Die Jugendlichen haben bereits am ersten Tag des Projektes „Feuer gefangen“ und waren motiviert dabei. Sie konnten neue eigene Fähigkeiten bei sich selbst entdecken und können nun mit Selbstvertrauen gestärkt den Übergang von der Schule ins Berufsleben meistern.

Finanziert wurde das Projekt mithilfe der Oberle-Stiftung.
Dafür sagen wir noch einmal Herzlichen Dank!

Das Team von „Baut Eure Zukunft“ hat mit Klassen aus dem Beruflichen Gymnasium, dem berufsvorbereitenden Jahr und den pädagogischen Bildungsgängen an der Carlo Schmid Schule Mannheim einen Projekttag zum Thema „Anti-Mobbing“ durchgeführt.
Die Schülerinnen und Schüler haben zum Einstieg Kurzfilme zum Thema „Mobbing“ gesehen und sich darüber und mögliche eigene Erfahrungen im Team ausgetauscht. Im Anschluss entwickelten sie Fragen, um sich gruppenweise zum Thema Mobbing zu interviewen. Nach deren Auswertung suchten sie in Kleingruppen nach möglichen Lösungen, um Mobbingopfer zu helfen bzw. Mobbing von Anfang an entgegenzuwirken. Die Schüler*innen visualisierten ihre Ideen auf Plakaten oder stellten sie auch in dreidimensionalen Modellen und präsentieren diese dem Plenum. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten in einem Innovationsprozess namens „Design Thinking“.
Bereits nach wenigen Stunden Arbeit konnten sie beeindruckende und Ergebnisse zum Thema Antimobbing präsentieren.
„Gerade klassen- und bildungsübergreifende Teams, die sich gemeinsam mit dem Thema „Antimobbing“ auseinandersetzen, bauen Vorurteile ab und helfen sich gegenseitig, das Thema produktiv und nachhaltig zu durchleuchten“, fand Schulleiterin Christina Seuwen. Auch Projektkoordinator Stefan Pfisterer zeigte sich begeistert: „Das ist die Schule der Zukunft“.
„Das Baut Eure Zukunft Team und seine Leuchtturmschulen wollen die Schülerinnen und Schüler ganzheitlich ausbilden. Wir möchten gemeinsam mit tollen Schulen, wie der Carlo Schmid Schule Mannheim, Menschen Zukunftskompetenzen vermitteln, mit denen sie in der Arbeitswelt von morgen und in der Gesellschaft Selbstwirksamkeit und soziale Wirkung entfalten können“, erklärte Uwe Birkel, Leiter „Bildungsinnovationen“ der durchführenden Agentur „Social Impact“, „wir haben anlässlich des Aktionstags live erlebt, wie Schülerinnen und Schüler durch eine intensive soziale Betreuung wachsen können, wenn wir ihnen den Raum dafür geben“.
Die Carlo Schmid Schule dankt Marie Rosswog und Michael Metzger vom Education Innovation Lab, die die Lehrkräfte gemeinsam professionell auf dem Weg Richtung transformativem Lernen der Zukunft unterstützt haben! Im Herbst 2024 ist der nächste Aktionstag geplant, dieses Mal zum Thema „Wie stelle ich mir Schule vor?“

Unter dem Motto „Mach dein Ding“ nahmen 11 Schüler der Sonderberufsfachschule (SBFS) die ersten zwei Märzwochen an mehreren Projekttagen an einem Graffiti-Projekt teil. Organisiert wurde das Projekt von der Jugendberufshilfe unter der Leitung von Silvia Salomon.

An der Seite des Graffitikünstlers Andreas Ernst von Zoolo Wandgestaltung arbeiteten die Schüler im „Haus der Jugend“ an Bildern und Objekten, die nun in der Carlo Schmid Schule Freiburg ausgestellt werden.

Am 3. Tag des Projektes erstellten die Schüler ein gemeinsames Graffito (Inschrift auf einer Wand, Mauer o.ä.) an einer Unterführung in der Nähe des Freiburger Stadtteils Landwasser. Die Wand war für öffentliches Sprayen zugelassen. Dort ist nun ein CSS-Schriftzug zu sehen.
Zum Abschluss des Projektes fand am letzten Tag eine Vernissage in der Schule statt, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre Objekte stolz präsentierten. Die Jugendlichen waren voller Tatsandrang dabei und konnten sich ausdrücken und ausprobieren. Das Projekt war ein voller Erfolg!

Finanziert wurde das Projekt von der Franz-Xaver- und Emma-Seiler-Stiftung. Wir sagen danke!

Zur Unterstützung der Geflüchteten direkt vor Ort in Polen sowie am Grenzübergang Ukraine-Polen transferiert der Internationale Bund (IB), der Träger der Carlo Schmid Schule Pforzheim, mit Unterstützung verschiedener Partner in Pforzheim und Enzkreis Hilfsgüter vor Ort. Auch die Carlo Schmid Schule in Pforzheim beteiligt sich mit vielen Helfer*innen aktiv.

Der Spendenaufruf wird getragen von den Kolleginnen und Kollegen des IB Polska in Krakau. Es erfolgt ein direkter, sicherer Transfer an den Bestimmungsort.

Die Aktion „Helpbag“ unterstützt den ersten Schritt der Flüchtlingshilfe. Der gepackte Rucksack sollte die ersten wichtigsten Hilfen enthalten. Wir packen Helpbags für folgende Altersstufen: Kleinkind, Kindergartenkind, Grundschulkind, Jugendliche, Erwachsene (Frau, Mann).

Sie sind interessiert?
Fordern Sie bei uns die Checkliste und Anhänger an:
fabienne.koegel@ib.de

Ihre „Helpbags“ sind vollständig gepackt?
Dann melden Sie sich bei:
fabienne.koegel@ib.de

Die Rucksäcke werden abgeholt.
Wir gehen aktuell von wöchentlichen Auslieferungen aus.

Möglichkeiten der Abgabe von Sachspenden:
Internationaler Bund e.V.

Bleichstraße 81, 1. OG, Regionalleitung
Bleichstraße 81, 2. OG, Sekretariat Carlo Schmid Schule
Bleichstraße 68, 6. OG, Verwaltung

In den Zeiten zwischen 8:00 und 16:00 Uhr von Montag bis Donnerstag, sowie bis 15:00 Uhr am Freitag.
Café Carlo: Samstag 11 bis 14 Uhr

Mit Ihrer Geldspende können wir größere Mengen gleicher Artikel anschaffen.

Für Ihre Anmeldung der Unterstützung im Ehrenamt sowie Wohnraum zur Aufnahme von Geflüchteten bitten wir um eine Email an Fabienne Kögel: fabienne.koegel@ib.de.

Gerne nehmen wir persönliche Botschaften und Bekundungen mit. Setzen Sie ein Zeichen mit einem Bild, Foto, Brief. Werden Sie Teil der Botschaft: Wir wollen keinen Krieg!

Internationaler Bund e. V. / Bleichstraße 81, 75173 Pforzheim
Telefon: 07231 3861660 oder 3861922 / www.ib.de

Die Carlo Schmid Schule begrüßt alle Schüler*innen herzlich im neuen Jahr 2022!

Wir hoffen, Du hattest erholsame Ferien und wünschen Dir viel Glück, Freude und vor allem Gesundheit.

Viel Spass und Erfolg beim Lernen!

Die Carlo Schmid Schule wird 15 Jahre alt und hat dieses Event am 03. Februar mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Gleichzeitig liefern 75 Jahre Grundgesetz und 75 Internationaler Bund weitere Gründe zum Feiern. Denn an beiden Ereignissen war der Namensgeber der Schule, Carlo Schmid, maßgeblich beteiligt.

Große Freude gab es außerdem über eine Spende von 5000 Euro von Jola Ketterer. Für das Projekt „Fitnesspfad am Davosweg“ lief die Pforzheimerin im September vergangenen Jahres am Davosweg und sammelte insgesamt 5000 Euro. Diesen Betrag spendet sie an die Carlo Schmid Schule. Ziel ist es, einen Fitness Pfad für Schüler und Fußgänger zu errichten. Dafür werden Geräte benötigt, die mit der Spende bezahlt werden sollen.

Die Carlo Schmid Schule bedankt sich ganz herzlich bei Jola Ketterer für diese außergewöhnliche Unterstützung!

Am Dienstag, den 14. Dezember 2021 fand ab 12 Uhr in der Carlo Schmid Schule Janderstr. 6 in Mannheim eine Impfaktion u.a. für Schüler*innen der Carlo Schmid Schule statt.
Die Impfaktion wurde im Bewegungsraum im Erdgeschoss durchgeführt. „Wir freuen uns, dass wir unseren Schüler*innen so ein Angebot machen können“, berichtet Marco von Grzegorzewski, Schulleiter der Carlo Schmid Schule Mannheim.

Wir haben uns über die rege Teilnahme gefreut.

? Eine Impfung schützt Euch selbst und andere. Gemeinsam impfen. Gemeinsam #Menschseinstärken. #ZusammenGegenCorona

Carlo Schmid wurde am 3. Dezember 1896 im französischen Perpignan am Mittelmeer geboren. Er ist der Namensgeber der Carlo Schmid Schule und wir stellen Dir hier seinen Werdegang vor.

Der Vater von Carlo Schmid arbeitete als Universitäts-Dozent in Toulouse. Seine Kindheit verbrachte Carlo Schmid dann in Baden-Württemberg, ehe er als Soldat im 1. Weltkrieg diente, unter anderem in der Schlacht von Verdun.
Nach dem Jurastudium und einiger Jahre in juristischen Tätigkeiten wurde er im 2. Weltkrieg zu Verwaltungsdiensten einberufen. Wieder lebte er dabei in Frankreich, hatte Kontakte zur Widerstandsgruppe Kreisauer Kreis und rettete einige Bürger vor Vergeltungsmaßnahmen der Wehrmacht.

Ein Vater des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
1949 wurde Carlo Schmid der erste Vize-Präsident der Europa-Union Deutschland. Im gleichen Jahr gründete er, unter anderem gemeinsam mit dem französischen Besatzungsoffizier Henri Hublot, den Internationalen Bund, der der Träger der Carlo Schmid Schule ist. Sein Ziel war es, Jugendlichen die Chance zur Weiterbildung zu verschaffen.
Als renommierter Staatsrechtler wirkte er am Verfassungs-Konvent der Bundesrepublik mit, bei dem das spätere Grundgesetz ausgearbeitet wurde. Dabei setzte er unter anderem ein Asylrecht für alle weltweit politisch Verfolgten durch.
Später war Carlo Schmid Bundesminister und bis zu seinem Tod Koordinator der Deutsch-Französischen Beziehungen. In diesem Zusammenhang gehörte er zu den treibenden Kräften bei der Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerks.

Carlo Schmid steht für Vielfalt und Toleranz und ist deshalb der Namensgeber der Carlo Schmid Schule, die an den Standorten Freiburg, Karlsruhe, Mannheim und Pforzheim zu finden ist.

Verpasse nicht die neuesten Nachrichten und Aktivitäten der Carlo Schmid Schule. Du kannst jetzt auch die Informationen und Projekte nicht nur auf Facebook nachlesen, sondern nun auch auf Instagram.

Du erhältst erste Einblicke in unsere Schule, von Lehrer*innen und Schüler*innen als auch unseren Projekten und Events zeigen. Auf Instagram bist Du immer auf den neusten Stand.

Der Unterschied zu anderen Schulen? Wir sind eine private berufliche Schule und Du stehst bei uns im Fokus. Du hast bei uns alle Möglichkeiten, damit Du deine Ziele erreichen kannst. Dein Weg zählt. Die Carlo Schmid Schule befindet sich an den vier Standorten Pforzheim, Mannheim, Freiburg und Karlsruhe, an denen Du ein flexibles Schulangebot vorfindest.

Abonniere uns gleich! Wir freuen uns auf Deinen Like und Deine Kommentare: https://www.instagram.com/ib_carloschmidschule/

Lasst die Toleranz tanzen – und keine Panik

Die Paten der Carlo Schmid Schule Pforzheim Udo Lindenberg und Johannes Warth haben der Schule zu dem ihr verliehenen Siegel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gratuliert. Die Siegelübergabe durch Andreas Haiß, Vertreter der Landeskoordination „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ Baden-Württemberg an die Schülerschaft fand am Mittwoch, den 29. September 2021 in den Räumen des „Kupferdächles“ durch Corona im kleinen Rahmen mit rund 50 Schüler*innen statt.

„Die Carlo Schmid Schule spricht sich gegen jegliche Art von Rassismus und Diskriminierung aus“, startete die Schulleiterin Ursula Heckner-Bisping ihre Rede, „für ein friedliches Miteinander, Toleranz und Achtung braucht es auch ein klares Zeichen von der Schule. An der Carlo Schmid Schule werden diese Werte umgesetzt und verfolgt. Wir leben Vielfalt!“ Die Regionalleiterin Liane Bley betonte zudem, dass diese Werte schon seit der Gründung der Schule 2009 gelebt werden. Sie begrüßte auch die Ehrengäste der Veranstaltung: Sozialbürgermeister der Stadt Pforzheim Frank Fillbrunn, Kulturamtsleiterin der Stadt Pforzheim Angelika Drescher, Integrationsbeauftragte der Stadt Pforzheim Anita Gondek und Verwaltungsdirektor am Theater Pforzheim Uwe Dürigen.

Vorbereitet wurde die Veranstaltung u.a. von der stellvertretenden Schulleiterin Carolin Ruml, durch das bunte Programm führte die Assistenz der Regionalleitung, Fabienne Kögel. Für musikalische Beiträge sorgten die Schüler*innen der Erzieherklasse unter der Leitung von Astrid Neumann und Eva-Maria Schinko sowie der Lehrer Lü Followarczny, der Songs von Udo Lindenberg spielte.

Udo Lindenberg selbst, der von der Carlo Schmid Schule als Pate angefragt wurde, weil er sich seit über 40 Jahren für Menschlichkeit und Menschenrechte einsetzt, übersandte der Carlo Schmid Schule eine Videobotschaft. In dieser gab er den Schüler*innen am Ende mit auf den Weg: „Lasst die Toleranz tanzen – und keine Panik!“. Sein PR-Manager und Koordinator der Udo Lindenberg Stiftung Arno Köster vertrat ihn live vor Ort, richtete sich ebenso mit starken Worten an die Schüler*innen und nahm eine Urkunde der CSS gemeinsam mit dem zweiten Paten, Johannes Warth entgegen.

Auch Johannes Warth beglückwünschte die Carlo Schmid Schule zur Auszeichnung, sprach auf der Bühne von Mut und fand, dass es eines jeden Traum sein sollte, „dass alle gleich sind, gleich behandelt werden und gleich viel Wert sind“.

„Es ist schön ist zu sehen, dass sich junge Menschen gegen Rassismus einsetzen“, betonte Andreas Haiß von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage in seiner Ansprache.

Stefan Guffart, Vorstand des Internationalen Bundes und Doris Lauer, die Geschäftsführerin des IB Baden und Träger der Carlo Schmid Schule sind sehr stolz auf die Auszeichnung und ließen ihre Glückwünsche übermitteln. Peter Boch, Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim und Katja Mast, MdB, schickten der Carlo Schmid Schule zur Auszeichnung eine Videobotschaft.

Es freut die Carlo Schmid Schule außerordentlich, dass für das Siegel nun zwei namhafte Paten die Carlo Schmid Schule stärken. Sie werden die Schüler*innen in Folgejahren nun durch gemeinschaftliche Projekte begleiten.

Die Schülersprecherin Elisabeth Wankmüller kam im Namen der Schülerschaft auch zu Wort, verdeutlichte, dass an der Schule kein Platz für Rassismus und Ausgrenzung ist und bekräftigte abschließend: „Die Auszeichnung zeigt, dass wir eine Gemeinschaft sind“.

Bereits zum vierten Mal konnten Schülerteams aus ganz Deutschland beim jährlichen Wettbewerb Baut Eure Zukunft ihr kreatives Potential und ihr innovatives Denken unter Beweis stellen.

Die Teams und die Jury haben die Schüler*innen der Carlo Schmid Schule aus Karlsruhe hierbei für die Entwicklung einer „Informationskampagne für selbstbestimmte Impfentscheidung“ mit einem Preisgeld von 1.500 EUR für ihre Projektidee ausgezeichnet!
Herzlichen Glückwunsch!

Beim großen Finale arbeiteten die sechs Finalisten-Teams zwei Tage an der Frage, wie sie als Schüler*innen Menschen, die vor besonderen Herausforderungen stehen, unterstützen und sich persönlich engagieren können. Zudem entwickelten die Teams zum ersten Mal Finanzpläne für die Umsetzung ihrer Projekte. Ihre Ideen präsentierten sie schließlich vor den anderen Teams, einer Jury und dem Publikum. Die Gewinner erhielten Preisgelder in Höhe von 12.500 Euro. Die Finanzpläne waren Bestandteil der Jurybewertung und bildeten auch die Basis für die Verteilung der Geldpreise.


Foto: Jamila Tressel (l.) und Norbert Kunz (r.).

Beim Bundeswettbewerb 2020/2021 haben über 300 Schüler*innen in 11 digitalen Baut Eure Zukunft Camps gezeigt, dass großartige Problemlöser*innen in ihnen stecken. Sechs Teams haben sich dabei für das Finale qualifiziert und konnten ihre Kompetenzen erneut unter Beweis stellen und Zukunft bauen. Alexander Gallas, Leiter des Bereichs Soziale Verantwortung Deutschland, Deutsche Bank AG sagte hierzu: „Wir sind immer wieder beeindruckt, mit welcher Begeisterung und Kreativität die Schüler sich der Herausforderung stellen und wie großartig die Projektideen sind, die sie dabei entwickeln. Das Finale hat erneut gezeigt, dass es genau der richtige Weg ist, Jugendliche zu ermutigen, Probleme in ihrem eigenen Umfeld anzugehen. Besonders freut uns, dass wir Baut Eure Zukunft auch unter Homeschooling-Bedingungen fortsetzen und den Jugendlichen digitale Camps und Workshops bieten konnten.“

Seit Anfang September gibt es eine neue Schulsozialarbeiterin an der Carlo Schmid Schule Karlsruhe. Bei Fragen oder Problemen um privaten oder schulischen Bereich
kannst über das Sektretariat, Deine*n Klassenlehrer*in, Deine*n Vertrauenslehrer*in oder Deine Schulleitung Kontakt zur

Schulsozialarbeiterin Benita Sommer

aufnehmen.

Du kannst Deine Schulsozialarbeterin auch direkt anrufen unter:

0721 85019-45

Schulsozialarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht und behandeln besprochene Themen vertraulich. Die Schulsozialarbeit ist kostenlos und ein freiwilliges Angebot.

Für weitere Informationen findest Du hier den Flyer:

Flyer CSS Schulsozialarbeit

Lieber Neuankömmling,
die Carlo Schmid Schule heißt Dich im Schuljahr 2021/2022 herzlich Willkommen!

Deine Bildung liegt uns am Herzen. Darum nehmen wir uns Zeit für Deinen Weg und holen das Beste aus Dir raus. Indem wir Toleranz leben und mit unserem umfassenden pädagogischen Konzept Deine Persönlichkeit stärken und Dir Orientierung geben. Egal ob Vorbereitung auf Deinen Schulabschluss, Studium oder Berufsausbildung: Mit uns entdeckst Du, was in Dir steckt.

Wir freuen uns, dass Du bei uns bist und wünschen Dir einen spannenden und erfolgreichen Start!

Eine Schülerinnengruppe der Carlo Schmid Schule Karlsruhe hat sich für das Bundesfinale von „Baut Eure Zukunft“ qualifiziert.

Das Finale findet am 14. und 15. September 2021 statt.

Coronabedingt arbeiten alle teilnehmenden Teams der Schulen in ganz Deutschland mit Unterstützung eines Coaches vor Ort in der eigenen Schule.

Die Vorstellung des erarbeiteten Projektes der einzelnen Teams findet am Mittwoch, 15. September 2021 ab 14:00 Uhr per Livestream statt.
Auch die Verkündung der Sieger-Schule wird digital stattfinden.

Während des Livestreams können alle Zuschauerinnen über Mentimeter für ihr Team oder ihre Lieblingsidee abstimmen. Das Team mit den meisten Stimmen bekommt den Publikumspreis verliehen, der mit 1.000 EUR dotiert ist.

Die Abstimmung selbst läuft nur während des Livestreams bis ca. 15:30 Uhr, alle Informationen dazu werden während des Livestreams hier geteilt:

https://youtu.be/NUh7mEqucTY

Bei „Baut Eure Zukunft“ findest Du weitere Informationen zu dem Event:
https://socialimpact.eu/event/baut-eure-zukunft-bundesfinale

Wir freuen uns, wenn Du reinschaltest und wünschen allen Teilnehmenden viel Spass!

Die Schüler*innen des Kurs 22 der Schule für Arbeitserziehung an der Carlo Schmid Schule Freiburg haben den 2. Platz beim Wettbewerb zum Thema „Frieden schaffen – ohne Waffen“ gewonnen. Den Ulli-Thiel-Friedenspreis 2021 haben sie für ihr Werk „Aspekte des Friedens“ erhalten, das im Unterricht in einer Projektarbeit entstanden ist.

Die Schüler*innen der Schule für Arbeitserziehung erarbeiteten verschiedene Aspekte des Friedens. Diese setzten sie zu einer aussagekräftigen Collage zusammen. Auf dieser wird deutlich: Frieden ist ein wechselseitiges Bezogensein von Innen- und Außenwelt.
Auch die Klassenlehrerin Karin Fricker-Saiah freut sich über den Preis: „In der Mitte der Collage steht das Zitat der Autorin Byron Katie ‚Solange kein Frieden in Dir ist, gibt es kein Frieden in der Welt, denn DU bist die Welt‘. Ein sehr schönes und treffendes Zitat“, findet Karin Fricker-Saiah.

An dem Wettbewerb, der seit 2019 jährlich ausgeschrieben wird, können Einzelpersonen, Klassen oder Arbeitsgruppen aus Schulen in Baden-Württemberg teilnehmen.
Der Preis wird von der Evangelischen Landeskirche in Baden, der Deutschen Friedensgesellschaft/Vereinigte Kriegsdienstgegner*nnen, und „pax an!“, Werkstatt für Pazifismus, Friedenspädagogik und Völkerverständigung ausgelobt. Namensgeber ist der Karlsruher Friedensaktivist und Sonderschullehrer Ulli Thiel (1943 – 2014). Von ihm stammt das bundesweit bekannte Motto „Frieden schaffen ohne Waffen“.

Die Carlo Schmid Schule gratuliert herzlich!

Aufgepasst! Wir haben noch freie Schulplätze an folgenden Standorten und in folgenden Bildungsgängen:

Karlsruhe und Freiburg
Du hast Lust auf die Kombination aus Schule und praktischer Arbeit, in dem Du die Arbeit in einem Büro kennenlernst? Dann könnte die Berufsfachschule für Wirtschaft für Dich interessant sein.

Pforzheim
Du liebst die Arbeit mit Kindern und möchtest sie auf ihrem Weg begleiten? Dann ist die Berufsfachschule für Kinderpflege genau das Richtige für Dich! Das dritte Schuljahr dieser Ausbildung ist ein Praxisjahr.

Du möchtest wertvolle Erfahrung im medizinischen, pflegerischen und sozialen Bereich sammeln und danach gern im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten. Dann könnte die Berufsfachschule Gesundheit und Pflege Dein Ding sein.

Du möchtest nach Deinem Mittleren Bildungsabschluss nicht sofort eine Vollzeitschule besuchen, sondern überwiegend praktische Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln?
Dann könnte das Duale Berufskolleg Soziales etwas für Dich sein.

Mannheim
Du bist schon 18 Jahre alt und hast den Hauptschulabschluss? Dann ist die Berufsfachschule für Wirtschaft vielleicht etwas für Dich.

Du möchtest wertvolle Erfahrung im medizinischen, pflegerischen und sozialen Bereich sammeln und danach gern im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten. Dann könnte die Berufsfachschule Gesundheit und Pflege Dein Ding sein.

Bist Du sprachbegeistert und möchtest Sprachen mit kaufmännischem Wissen kombinieren? Dann schaue Dir den Bildungsgang Berufskolleg Fremdsprachen genauer an.

Wir bieten Dir Orientierung und machen Dich fit für Deine Zukunft.

Und: Wir haben keinen Stichtag. Einfach online beraten lassen und anmelden!

Wir freuen uns auf Dich!

Kürzlich fand ein Kunstprojekt der Carlo Schmid Schule Freiburg in Kooperation mit der Jugendkunstschule im Jugendbildungswerk statt.

Die Schüler*innen des Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf nahmen mit viel Freude an diesem Projekt zum Thema „Lebensweg“ teil. An der Seite von drei Künstler*innen erarbeiteten die Jugendlichen, unter Einbindung ihrer eigenen Ideen und Fantasien, verschiedene Objekte und Skulpturen. Diese wurden in der Schule ausgestellt und später in einer Vernissage präsentiert.

Ziel dieses Projekts war es, das Vertrauen in die eigenen Kräfte und den Mut, Neues auszuprobieren zu stärken. Somit konnten die Jugendlichen in diesem Projekt durch den Umgang mit verschiedenen Materialien und Bearbeitungsmethoden eigene Fähigkeiten entdecken und erweitern. Dies stärkt das Selbstbewusstsein, welches ihre private und schulische Entwicklung verbessern kann.

Das Projekt wurde vollumgänglich aus Mitteln der Franz-Xaver- und Emma-Seiler-Stiftung gefördert bzw. finanziert.

Die Schüler*innen der Sonderberufsfachschule / VAB der Carlo Schmid Schule Freiburg haben ein HipHop-Musikprojekt durchgeführt.

Dreizehn Schüler*innen im Alter von 15 bis 19 Jahren aus der Sonderberufsfachschule (SBFS/VAB) haben an einem prozessorientierten Tanz- und Musikprojekt unter dem Motto „TANZ in die Zukunft“ teilgenommen. Bei dem Projekt wurde die vorhandene Begeisterung der Jugendlichen für Musik im Bereich HipHop-Rap genutzt.

Die Jugendlichen setzten sich drei Tage intensiv über Bewegung mit persönlich wichtigen Themen auseinander und erarbeiteten gemeinsam mit der Tanzlehrerin Luka Fritsch eigene Bewegungsmuster und Szenen zu ausgewählten Musikstücken, die am Ende der drei Tage in eine gemeinsame Choreografie einmündeten.
Trotz der eingeschränkten Bedingungen aufgrund der coronabedingten Abstandsregelungen und dem Tragen einer Maske waren die Jugendlichen motiviert dabei und es gelang eine Choreografie zu einem Musikstück zu entwickeln.

Ziel des Projektes war es, die Selbstdefinition und das Selbstbewusstsein der Jugendlichen zu stärken und Ihnen Selbstwirksamkeitserfahrungen zu ermöglichen.

Das Projekt wurde in Kooperation mit der Freiburger SchulprojektWerkstatt durchgeführt. Die Oberle-Stiftung unterstütze das Projekt finanziell und hat 2/3 der Kosten übernommen.

Im Rahmen des jährliches Netzwerktreffen von Baut Eure Zukunft wurde die Carlo Schmid Schule mit 7 weiteren Schulen Karlsruhe als „Baut Eure Zukunft Leuchtturmschule – Lernen für die Zukunft“ ausgezeichnet!
Die Schulleiterin der Carlo Schmid Schule Karlsruhe Beate Schramm und die Fachabteilungsleiterin der Gymnasien Britta Waßmuth waren beim Workshop dabei und nahmen die Auszeichnung nach dem Treffen persönlich entgegen.
Es fand ein reger Austausch statt, bei dem die Schulen von spannenden Projekten berichteten, die sie mit der #bauteurezukunft #designthinking Methode schon umgesetzt haben und noch umsetzen wollen. An der Carlo Schmid Schule Karlsruhe wird die Methode beispielsweise zu Aktionstagen verwendet, wie einem Aktionstag zum Thema Europa, einer Projektwoche zum Thema Nachhaltigkeit sowie auch regelmäßig im Seminarkurs.

Während der Gruppenarbeiten stand ein Expert*innen-Team von Baut Eure Zukunft – bestehend aus Heinz-Jürgen Rickert & Margret Rasfeld den teilnehmenden Schulen mit Rat und Tat zur Seite. Zum Thema Innovative & kompetenzorientierte Projektarbeit durch neue Partnerschaften – Die Baut Eure Zukunft Leuchtturmschulen als Netzwerkschulen hatten sich Heinz-Jürgen Rickert und Uwe Birkel von Baut Eure Zukunft zu einem Impulsvortrag zusammengetan.

„Die Design Thinking Methode passt ausgezeichnet zu unserer Arbeitsweise an der Carlo Schmid Schule“, sagt Schulleiterin Beate Schramm, „wenn wir mit den Schüler*innen und Klassen an der Frage arbeiten, was sie motiviert und antreibt und somit auch den Schulerfolg ausmacht, nehmen wir immer die Selbst-Wirksamkeit der Schüler*innen in den Blick. Der Ansatz von Baut eure Zukunft dient genau dazu, diese Selbst-Wirksamkeit auszuweiten und damit Selbstvertrauen und Freude am Tun zu fördern. Daneben sind wir hier in ein Netzwerk anderer ähnlich gesinnter Schulen und Organisationen eingebunden mit einem regelmäßigen Austausch über innovative Wege der Schulentwicklung“, berichtet Beate Schramm weiter.

Die Lehrer*innen und Schüler*innen der Carlo Schmid Schule Karlsruhe freuen sich sehr über die Auszeichnung und bedanken sich beim Team von Baut Eure Zukunft!

Weitere Informationen findest Du auf der Website von Baut Eure Zukunft:

Leuchtturm​schulen

Information: Alle Teilnehmer*innen auf den Fotos waren geimpft oder getestet.