Carlo Schmid Schule Karlsruhe – Informationen zu Anmeldungen und Beratungen jetzt per Video!


Carlo Schmid Schule Karlsruhe jederzeit für Anmeldungen und Beratungen erreichbar!

In unserem neuen Video beantworten wir für Dich Fragen zur Anmeldung, zum Beratungsgespräch und zu unseren Bildungsgängen. Außerdem erfährst Du, welche Unterlagen bei der Anmeldung bei uns eingereicht werden müssen. Für alle Fragen wende Dich einfach an das Team der Carlo Schmid Schule Karlsruhe.

Gut zu wissen: Wir haben keine Bewerbungsfristen für unsere Schul- und Ausbildungsarten.
Du kannst Dich also jederzeit bewerben!

Wichtig: Wir haben eine neue Anspechpartnerin:

Jennifer Matthes-Stiebel
Tel: 0721 921354 10
Email: jennifer.matthes-stiebel@ib.de

Am vergangenen Samstag, den 23. Mai 2020 wurde der Tag des Grundgesetzes gefeiert. Das Grundgesetz wurde vor 71 Jahren unter Beteiligung von Carlo Schmid, dem Namensgeber und Gründer des Internationalen Bundes und Deiner Carlo Schmid Schule verkündet. Der Internationale Bund ist genauso alt wie das Grundgesetz.

Ein Grund zum Feiern!

Das Grundgesetz (GG) ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Es wurde am 8. Mai 1949 beschlossen und genehmigt. Das Grundgesetz steht über allen anderen deutschen Rechtsnormen. Es setzt sich aus einer Präambel, den Grundrechten und einem organisatorischen Teil zusammen.

Es ist in seinen elementaren Bestandteilen, wie z.B. die Sicherung der Grundrechte wie Menschenwürde, Freiheit oder Gleichheit bis heute gültig.

„Das Grundgesetz ist das stärkste Verfassungsgericht dieser Welt“, sagte auch Peter Müller, Richter am Bundesverfassungsgericht im November vergangenen Jahres anlässlich seines Vortrags zum 70-jährigen Jubiläum des Grundgesetzes und des Internationalen Bundes vor den Schülerinnen und Schülern der Carlo Schmid Schule in Karlsruhe.

Du möchtest noch mehr zum Thema erfahren? Hier findest Du ein informatives Video des Deutschen Bundestages aus dem vergangenen Jubiläumsjahr zum Grundgesetz:

Was ist das Grundgesetz?

Zu verreisen ist während der Corona-Pandemie aktuell leider nicht möglich. Deshalb begibt sich die Landeszentralen für politische Bildung mit Ihrem neuen Quiz auf eine virtuelle Weltreise und wird dabei einige Länder in den Fokus rücken. In den Fragen geht es hauptsächlich um Hauptstädte und Wahrzeichen der Länder, Geschichte und Politik, Wahlen, aktuelle Zahlen und Quoten in Bereichen wie Arbeit und Soziales. Sie nehmen auch Bezug auf die Angebote der Landeszentralen.

Wenn Ihr am Gewinnspiel teilnehmt und die Fragen richtig beantwortet, habt Ihr die Chance auf eines der 50 Preis-Pakete oder einen der 15 Hauptpreise!

Alles Weitere zu den Konditionen und Gewinnpreisen findet Ihr hier:

Das Weltquiz

Begebt Euch mit auf eine Reise durch die Länder der Welt! Die Carlo Schmid Schulen wünschen Euch viel Spaß!

Teilnahmeschluss ist der 30. Mai 2020.

Durch die Corona-Pandemie gilt seit dem 27. April in Baden-Württemberg die Maskenpflicht im ÖPNV und beim Einkaufen.
Auch die Carlo Schmid Schulen werden natürlich die Landesvorgabe zu Hygiene- und Abstandsregeln umsetzen bzw. noch darüber hinaus Sicherheitsvorkehrungen treffen. So gilt an den Carlo Schmid Schulen eine Maskenpflicht im gesamten Gebäude.
Wir bitten Euch daher Eure eigene Maske mitzubringen.  Ihr könnt sie im Handel erwerben.

Wie ziehe ich die Maske richtig an und aus?
Es ist ratsam sich vor dem Anziehen die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Erreger, die Ihr eventuell an den Händen tragt, können so nicht die Innenseite der Maske kontaminieren. Auch nach dem Ausziehen der Maske ist es ratsam, sich die Hände zu waschen.

Wie trage ich einen Mundschutz richtig?
Eure Maske sollte Mund und Nase abdecken sowie eng an den Wangen anliegen, damit möglichst wenig Luft an den Seiten eindringen kann. Während die Maske im Gesicht sitzt, solltet Ihr sie möglichst nicht berühren. Falls dies passiert, wascht oder desinfiziert bitte Eure Hände, da sich an der Maske möglicherweise Erreger sammeln.

Um die Sicherheit möglichst hoch zu halten, empfehlen wir Euch allen auch, mit dem Fahrrad, Auto oder zu Fuß zur Schule zu kommen.
Die Masken helfen das Virus weiter einzudämmen. Bitte haltet Euch daran, um Euch und andere zu schützen. Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an Eure/n zuständige/n Fachbereichsleiter*in oder Lehrer*in wenden.

Durch die Corona-Krise ist in den Sportvereinen in Deutschland seit Mitte März der Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt. In diesen Tagen und Wochen lautet das Motto darum „stayathome“ – Bleibt zuhause. Hunderttausende Schüler*innen verbringen seitdem viel Zeit zuhause und können regelmäßigem Sport in der Schule, draußen oder in Vereinen nicht mehr nachgehen.

Sport ist jedoch gesund und stärkt Körper und Geist. Vielen von Euch fehlt die Bewegung und der Ausgleich.

Das Kultusministerium bietet daher zusammen mit Regio TV ein eigenes, digitales Sportangebot für Schülerinnen und Schüler an. Unter dem Slogan „Mach mit – bleib fit!“ kommt die digitale Sportstunde in Kooperation mit Regio TV direkt zu Euch nachhause und ermöglicht Euch, zuhause Sport zu treiben. Dabei werdet Ihr professionell von einer Sportlehrkraft und prominenten Sportlerinnen und Sportlern beim Sport treiben angeleitet. Initiatorin des Angebots ist Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Regelmäßig kommen neue Folgen dazu. Auch Eltern und Geschwister sind zum Mitmachen eingeladen.

Unter dem folgenden Link könnt Ihr reinschauen und gleich loslegen:

Deine Digitale Sportstunde

Die Carlo Schmid Schule wünscht Euch viel Spaß!

Auch, wenn ab dem 04. Mai die bundesweiten Maßnahmen gegen das Coronavirus erstmals ein wenig gelockert werden, können und dürfen wir noch immer nicht so weitermachen, wie vor der Corona-Pandemie. Denn noch immer gelten strenge Abstands- und Hygieneregeln, über die wir uns nicht hinwegsetzen sollten. Trotz dem auf viele Schülerinnen und Schüler zukommenden eingeschränkten Schulbeginn wird das soziale Leben jedes einzelnen immer noch eingeschränkt.

Damit wir auch weiterhin die Corona-Erkrankungen in unserem Umfeld so gering wie möglich halten können, haben wir Euch ein paar Do’s und Dont’s für die weitere Zeit zusammengestellt!

 

Do’s

– Bleibe zu Hause, aber pflege Deine sozialen Kontakte! Rufe Deine Freunde an oder trefft Euch doch einfach online. –

– Gehe alleine oder mit Deiner Familie spazieren und genieße die Natur. –

– Deine Gefühle sind wichtig: Lasse sie zu und spreche mit Freunden oder Familie über deine Sorgen! –

 

Dont’s

– Treffe Deine Freunde aktuell – trotz aller Lockerungen – noch nicht persönlich! –

– Zu viele Informationen über die aktuelle Situation zu konsumieren kann Dich stressen. Lenke Dich doch mal mit schönen Dingen ab! –

– Verlange nicht zu viel von Dir. An manchen Tagen ist es auch okay einfach nichts zu tun. –

Für die Schulen in Baden-Württemberg ist der eingeschränkte Schulbeginn auf den 04.05.2020 festgelegt. Der Unterrichtsaustausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern findet bis dahin digital statt. Wir bitten die Schülerinnen und Schüler deshalb täglich das E-Mail-Postfach zu kontrollieren. Bei inhaltlichen Fragen stehen die Fachlehrerinnen und Fachlehrer weiterhin zur Verfügung, bei organisatorischen Belangen stehen die Fachabteilungsleitungen zur Verfügung.

Ab dem 04.05.2020 erfolgt der Präsenzunterricht an beruflichen Schulen in den Prüfungsklassen und Prüfungsfächern. Damit sind an den Carlo Schmid Schulen folgende Kursstufen und Klassen gemeint:

Kursstufe 2 der beruflichen Gymnasien
– in den schriftlichen und mündlichen Abiturfächern

Klasse 2 der Berufsoberschule-
– in den Fächern der schriftlichen Abschlussprüfung

Abschlussjahrgänge der Berufskollegs inklusive Erzieher
– in den Fächern der schriftlichen Abschlussprüfung
– in den Prüfungsfächern zum Erwerb der Fachhochschulreife und anderer Zusatzabschlüsse

Abschlussjahrgänge der Berufsfachschulen
– in den Fächern der schriftlichen Abschlussprüfung
– bei einjährigen Berufsfachschulen in der Vorbereitung auf die berufspraktische Prüfung und ggf. die Zusatzprüfung im Fach Englisch

Abschlussjahrgänge der Berufsschulen
– in den Fächern der schriftlichen Abschlussprüfung

Berufsvorbereitende Bildungsgänge
– BEJ in der berufspraktischen und berufstheoretischen Kompetenz und in den Fächern der schriftlichen Abschlussprüfung
– VAB/R im Lernfeldprojekt der berufsbezogenen Prüfung
– VAB/O für Schüler*innen mit fortgeschrittenem Sprachstand, die die Prüfung auf dem Sprachniveau A2 voraussichtlich bestehen werden

In diesen Klassen wird der Unterricht möglichst als Präsenzunterricht in den Schulen stattfinden. Es kann aber auch eine Kombination aus Präsenz- und Onlineunterricht sein. In der Zeit der Prüfungsvorbereitung werden keine Klassenarbeiten geschrieben bzw. keine Leistungsfeststellungen vorgenommen. Durch die Beschränkung auf bestimmte Fächer und – je nach Klassengröße – auch eine Aufteilung in Lerngruppen, gibt es neue Stundenpläne. Alle Veranstaltungen außerhalb des Schulunterrichts sind abgesagt.


Maskenpflicht
Die Carlo Schmid Schulen werden natürlich die Landesvorgabe zu Hygiene- und Abstandsregeln umsetzen bzw. noch darüber hinaus Sicherheitsvorkehrungen treffen. Wir werden an den Carlo Schmid Schulen mit einer Maskenpflicht beginnen. Wir bitten die Schülerinnen und Schüler daher ihre eigene Maske mitzubringen. Um die Sicherheit möglichst hoch zu halten, empfehlen wir allen Schülerinnen und Schülern, mit dem Fahrrad, Auto oder zu Fuß zur Schule zu kommen.

Weitere Detailinformationen, z.B. zum individuellen Stundenplan, erhalten alle Schülerinnen und Schüler rechtzeitig an der zuständigen Carlo Schmid Schule.


Anmeldung und Beratungen
Anmeldungen sind ebenfalls weiterhin möglich unter den Links zu den Anmeldeformularen aller vier Schulstandorte.
Beratungen zu den Bildungsgängen sind weiterhin telefonisch oder per GotoMeeting möglich.


Carlo Schmid Schule Mannheim
Markus Hauck ist telefonisch (0621/8198182) oder per E-Mail (Markus.Hauck@ib.de) erreichbar.
Video-Beratungsgespräche über GoToMeeting sind nach Terminabsprache
 montags, mittwochs und freitags
im Zeitraum von 10:00 bis 15:00 Uhr buchbar.

Carlo Schmid Schule Karlsruhe
Beate Schramm: 08:00 – 14:00 Uhr, Beate.Schramm@ib.de, 0721/921354-11
Oliver Fischer: 09:00 – 15:00 Uhr, Oliver.Fischer@ib.de, 0721/921354-12
Gern kannst Du telefonisch oder per E-Mail ein Beratungsgespräch mit uns vereinbaren.

Carlo Schmid Schule Pforzheim
Das Sekretariat der Carlo Schmid Schule Pforzheim ist auch weiterhin Montag, Dienstag, Mittwoch,
Donnerstag und Freitag zwischen 08:00 und 14:00 Uhr geöffnet.
Vereinbarung eines Beratungsgespräch per E-Mail unter CSS-Pforzheim@ib.de oder telefonisch unter 07231 / 3 86 16 00.
Auf dem Anrufbeantworter kann gern eine Nachricht hinterlassen werden.

Carlo Schmid Schule Freiburg
Andreas Ruh: Andreas.Ruh@ib.de
Beratungsgespräche bitte per E-Mail mit uns vereinbaren.


Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler sowie ihren Eltern weiterhin gute Gesundheit und freuen uns, die Schülerinnen und Schüler wieder in der Schule begrüßen zu dürfen, um gemeinsam konzentriert und effektiv in die Abschlussprüfungen zu gehen.

Herzliche Grüße

Beate Schramm, Schulleiterin Karlsruhe und Baden Baden
Marco von Grzegorzewski, Schulleiter Mannheim
Dr. Ursula Heckner-Bisping, Schulleiterin Pforzheim
Elke Baumgartner, kommissarische Schulleiterin Freiburg

Achtung: Aktuelle Informationen finden Sie weiterhin auf dieser Webseite.

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat zur Verlangsamung der Corona-Ausbreitung beschlossen, alle Schulen im Land bis zum Ende der Osterferien zu schließen. Aus diesem Grund bleiben auch die Carlo Schmid Schulen ab Dienstag, den 17. März 2020 geschlossen.

Alle Schülerinnen und Schüler kommen am Montag, den 16.03.2020 entsprechend dem Stundenplan in die Schule und werden für eine Unterrichtseinheit/-stunde mit Informationen, Arbeitsmaterial und Büchern versorgt. Im Anschluss gehen alle Schülerinnen und Schüler dann bitte umgehend nach Hause.

Weiterer Unterrichtsaustausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schüler findet ab nächster Woche digital statt. Wir bitten die Schülerinnen und Schüler, täglich das Mailpostfach zu kontrollieren.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler sowie ihren Eltern weiterhin gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Beate Schramm, Schulleiterin Karlsruhe und Baden Baden
Marco von Grzegorzewski, Schulleiter Mannheim
Dr. Ursula Heckner-Bisping, Schulleiterin Pforzheim
Elke Baumgartner (kommissarische Schulleiterin)

Achtung: Aktuelle Informationen finden Sie weiterhin auf dieser Webseite.

Voneinander lernen, miteinander gestalten: Unter diesem Motto haben sich Vertreter von Organisationen aus Schule, Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft zusammengefunden, um das Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland ins Leben zu rufen. Das Bündnis ist als Netzwerk angelegt, in dem alle an der ökonomischen Bildung interessierten Personen und Institutionen willkommen sind.
Das Bündnis setzt sich ein für eine Verankerung ökonomischer Bildung in allen weiterführenden Schulen in Deutschland – in angemessenem Umfang, auf fundierte und objektive Weise vermittelt sowie verpflichtend für alle Schüler*innen. Dazu macht sich die Initiative auch für eine bessere fachbezogene Qualifizierung der Lehrkräfte stark und vernetzt alle relevanten Akteure der ökonomischen Bildung in Deutschland miteinander. Aktuell unterstützen mehr als 50 Institutionen das Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland.
Auch der IB, der Träger der Carlo Schmid Schulen ist diesem Bündnis jetzt beigetreten.

Thiemo Fojkar, Vorsitzender des Vorstandes, Internationaler Bund / Vorsitzender des Bundesverbands der Träger Beruflicher Bildung sagt:
„Ökonomische Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft unserer Volkswirtschaft. Das wissen auch die Mitglieder des Bundesverbands der Träger Beruflicher Bildung (Bildungsverband). Deshalb unterstützt auch der Bildungsverband das Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland. Unsere Forderung ist schon seit vielen Jahren, einen stärkeren Bezug von Schüler*innen zur Arbeitswelt herzustellen und damit die frühzeitige Berufsorientierung inkludiert zu fördern. Damit gelänge der Übergang von der Schule in das Berufsleben viel besser als bisher. Es darf nicht sein, dass zu viele Schulabgänger*innen nicht direkt den Einstieg in das Berufsleben schaffen und weitere Unterstützung brauchen. Die Einführung eines Faches „Ökonomische Bildung“ würde dies sicherstellen.“

Brexit als Chance – Wie können wir die Zukunft Europas (mit)gestalten?

Auf Grund des großen Anklangs bei den Schüler*innen zum Thema Europa, wurde das von der Stiftung „Schwarz-Rot-Bunt“ geförderte Projekt „Unser Europa – Von der Vision zur Wirklichkeit“ nun fortgeführt. Ende Januar 2020 fand an der Carlo Schmid Schule in Karlsruhe ein Projekttag zum Thema „Brexit als Chance – Wie können wir die Zukunft Europas (mit)gestalten?“ statt. „An dem Projekt nahmen Schüler*innen der Oberstufe des Beruflichen Gymnasiums aus Karlsruhe und Mannheim teil“, berichtete Britta Waßmuth, Fachabteilungsleiterin des Beruflichen Gymnasiums an der Carlo Schmid Schule Karlsruhe.

Methodisch lehnte sich der Projekttag an den Innovationsansatz Design Thinking an. Design Thinking ist eine Problemlösungs-und Innovationsmethode, bei der in heterogenen Teams effektive Lösungen erarbeitet werden. Im Schulalltag kommt kreatives Arbeiten oft zu kurz. Durch Design Thinking kann sich jedes Teammitglied frei äußern und jede Idee wird wertschätzend aufgenommen und akzeptiert, denn Innovationen können nur in einer entspannten, offenen und sicheren Atmosphäre entstehen.

Durch das Anwenden dieser Methode gelang es den Schüler*innen herauszuarbeiten, in welchem Bereich sie zukünftig Europa mitgestalten wollen. Besonders wichtig war drei Teams, dass die Reisefreiheit nach GB in Zukunft erhalten bleibt. Durch Petition und Demonstrationen wollen sie dieses Ziel erreichen. Zwei Teams machten konstruktive Vorschläge, wie auch in Zukunft ein Studienaustausch zwischen der EU und GB durch eine App oder Universitätspartnerschaften möglich bleiben kann. Ebenfalls zwei Teams schlugen Leuchtturmprojekte und Diskussionsrunden mit Politiker*innen zur Aufklärung vor, damit die Einheit Europas erhalten bleibt und sich andere Länder GB nicht als Vorbild nehmen. Und ein Team schlug vor, dass Verbraucher und Unternehmen durch Boykott und gelenkte Warenströme die schwierige Frage des Ex- und Imports mit GB steuern könnten.

Am 23. Januar 2020 fand an der Carlo Schmid Schule in Karlsruhe der Tag der Berufsorientierung für die Klassen des berufliche Gymnasiums, der Berufskollegs und der Wirtschaftsschule statt. Die Abteilungsleiterin des Beruflichen Gymnasiums, Britta Waßmuth eröffnete den Tag mit ihrer Begrüßungsrede vor rund 100 Schüler*innen in der Aula der CSS.

Im Rahmen des Tages der Berufsorientierung organisiert mit der IHK (Wirtschaft macht Schule) hielt Extremsportler, Motivationsredner und Autor Norman Bücher anschließend seinen Vortrag „Break your Limits“ über Motivation, Ziele und Grenzerfahrungen. Er möchte jungen Menschen Werkzeuge in die Hand geben, um die Welt zu verändern. Die geeignete Berufswahl ist für Schüler*innen zunächst der Schlüssel den eigenen Weg zu finden und den ersten Schritt zu ihrem persönlichen Ziel zu gehen. Er erläuterte den Schüler*innen dafür seine eigene Motivation hunderte und teilweise tausende Kilometer durch den Amazonas, die Kalahari Wüste oder das australische Outback zu laufen und dabei regelmäßig über die Grenze des vermeintlich möglichen hinauszugehen.

„Seid ihr schon mal 80 km am Stück gelaufen?“, fragte Bücher in die Runde. Ein Raunen ging durch die Aula. Mit solchen Fragen bezog Norman Bücher die Schüler*innen immer wieder mit in seinen Vortrag ein. Die volle Aufmerksamkeit der jungen Leute erreichte er mit seinen gezielten Fragen und anschaulichen Videosequenzen.

Bücher gab mit Mitte 20 seinen Job als Unternehmensberater auf und ist seitdem Extremsportler aus Leidenschaft. In seinem Vortrag an der Carlo Schmid Schule ging es ihm darum, junge Leute durch Erzählungen und Videos seiner eigenen (Grenz-) Erfahrungen für die Job- oder Studiensuche zu motivieren: „Man braucht Spaß und Freude für einen Job, sie sind die Grundlage zur Motivation“ sagte er mit fester Stimme in die Gruppe der Jugendlichen gerichtet, „was wollt ihr nach eurem Schulabschluss machen?“. Aus dem jungen Publikum kamen Antworten wie Forst- und Politikwissenschaft, Schulsozialarbeit, mit jungen Menschen arbeiten oder Psychologie studieren.

Durch seine Erfahrungen aus dem Extremlaufsport in Kombination mit denen als Unternehmer, ist Norman Bücher ein prädestinierter Motivationsredner, um junge Menschen zu erreichen und zum Nachdenken anzuregen. Norman Bücher selbst motivierte sich in seinem Job als Läufer immer wieder mit dem besuchen, um mit Kindern und Jugendlichen zu sprechen. Sein Ziel ist es im Jahr 2024 seine Ergebnisse auf der UN Generalversammlung in New York vorzustellen. Die „7 Kontinente 70 Ländern 700 Vorträge 1 Ziel“-Tour wird Anfang Februar in Bangladesch fortgesetzt.

 

 

Peter Müller, Richter am Bundesverfassungsgericht hält Vortrag zu Doppeljubiläum 70 Jahre Internationaler Bund und Grundgesetz

Peter Müller, Richter des 2. Senats am Bundesverfassungsgericht, hat vor rund 120 Schüler*innen und Gästen an der Carlo Schmid Schule in Karlsruhe einen Vortrag zu 70 Jahre Grundgesetz gehalten. Doris Lauer, Geschäftsführerin des Internationalen Bundes (IB) Baden begrüßte die Anwesenden zu der nachträglichen doppelten Geburtstagsfeier. Denn in diesem Jahr fielen der 70. Geburtstag des Grundgesetzes und der des Internationalen Bundes zusammen. Die Verbindung zwischen beiden Ereignissen besteht im Namensgeber der Schule Carlo Schmid. Carlo Schmid hat maßgeblich das Grundgesetz mit gestaltet und zählt damit zu den „Gründungsvätern“ der Bundesrepublik Deutschland und ist zudem auch einer der Gründer des Internationalen Bundes. Carlo Schmid sagte damals in seiner Rede im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948: „Eine Verfassung ist nichts anderes als die in Rechtsform gebrachte Selbstverwirklichung der Freiheit eines Volkes.“
Peter Müller bezeichnete deshalb die Carlo Schmid Schule als „genau den richtigen Ort, um über das Grundgesetz zu reden.“

Beate Schramm, Schulleiterin der Schule, freute sich über den Besuch von Peter Müller ganz besonders, „denn hier haben die Schüler*innen die Chance, direkt der „Quelle“, einem Hüter der Verfassung, Fragen zu stellen.“

Peter Müller referierte darüber, dass es die ursprüngliche Absicht war, das Grundgesetz nur als provisorische Verfassung zu entwerfen, aber mittlerweile sei es aus seiner Sicht eine der stärksten Verfassungen dieser Welt, „denn das Bundesverfassungsgericht darf auch dem Gesetzgeber „in den Arm fallen“, erklärt Peter Müller den gespannt lauschenden Schüler*innen.
Er berichtete, dass „die Mütter und Väter des Grundgesetzes aus der Geschichte gelernt hatten“ und mit dem Grundgesetz ein Gegenbild zur Staatsordnung des Nationalsozialismus entwerfen wollten. „Das Bekenntnis, dass Demokratie und Rechtsstaat sich bedingen, ist eines der wichtigsten Prinzipien des Grundgesetzes“, führte Müller fort.
„Dieser Verfassung haben wir es zu verdanken, dass wir seit vielen Jahrzehnten friedlich zusammenleben können.“ Der Einzelne ist heutzutage wichtiger als das Kollektiv und die Würde jedes Menschen ist laut Artikel 1 unantastbar und steht über allem.
Die Werte des Internationalen Bundes und der Carlo Schmid Schule leiten sich von den Grundrechten ab. Das Leitbild des IB ist „Menschsein stärken“. Mit unseren Schulen wollen wir dem Leitmotiv des IB gerecht werden und das „Menschsein stärken“ in die Realität umsetzen. Internationalität, Weltoffenheit, Diversity, Beteiligung sind dabei einige der wichtigsten Werte“, erklärt Doris Lauer, Geschäftsführerin des Internationalen Bundes (IB) Baden, weshalb es ein so wichtiger Anlass war, den Doppelgeburtstag zu feiern.

In der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde stellten Schüler*innen interessante Fragen wie beispielsweise, wie man Richter am Bundesverfassungsgericht wird, wie das Grundgesetz die informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel schützt und weshalb es bei Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ein Gender Pay Gap gibt. Peter Müller nahm sich viel Zeit für die Schüler*innen und beantwortete die Fragen mit ausführlichen Hintergrundinformationen.
Wichtig war es ihm zu betonen, in welch „guter Verfassung“ sich Deutschland befindet. „In unserem Land werden Freiheitsrechte geachtet und die demokratischen Strukturen funktionierten.“ Leider sei das nicht überall auf der Welt so.
„Allerdings muss auch in Deutschland Demokratie jeden Tag neu erkämpft werden, denn sie ist nicht selbstverständlich.“ Er appellierte an die jungen Leute, „jedes Engagement ist wichtig.“ Dafür erhielt er großen Beifall!

Zum Ende gab es dann noch eine kleine Abschlussüberraschung. Peter Müller unterschrieb im Beisein von Geschäftsführerin Doris Lauer ein IB-70-Jahre-Fahrrad, um die Verbindung zwischen Carlo Schmid Schule und dem Bundesverfassungsgericht nicht abreißen zu lassen, denn das Gericht ist nur rund 9 Minuten in gerader Linie mit dem Fahrrad von der Carlo Schmid Schule entfernt.

Die Carlo Schmid Schulen sind erfolgreich ins neue Schuljahr 2019/2020 gestartet!
Die ersten Mottos für dieses Jahr an den vier Standorten in Karlsruhe, Pforzheim, Mannheim und Freiburg stehen bereits, wie zum Beispiel „Kinder sind unsere Zukunft“ oder „Nachhaltigkeit“.
Zu den verschiedenen Mottos wird es umfangreiche Veranstaltungen, Aktionen und Projekte geben, an den die Schüler*innen teilnehmen und daran wachsen können.

Die neuen Schüler*innen der Carlo Schmid Schulen freuen sich auf ein neues spannendes Schuljahr!

An der Carlo Schmid Schule (CSS) in Karlsruhe fanden im Juli Projektwochen zum Thema Nachhaltigkeit auf der Basis des Konzeptes von „Baut Eure Zukunft“ statt. Das Ziel der Schüler*innen des Beruflichen Gymnasiums und der Berufsfachschule Kinderpflege war es, in Kleingruppen Ideen zu entwickeln, wie nachhaltiges Handeln an der CSS konkret umgesetzt werden kann.

Dabei standen vier Themen im Fokus: nachhaltige Ernährung, Ökobilanz unserer Ernährung, Diversity und Intersexualität.

Zum Thema nachhaltige Ernährung kamen die drei Teammitglieder des Beruflichen Gymnasiums Melina (17), Marlen (19) und Canan (20) zu dem Ergebnis, ein stärkeres Bewusstsein für gesündere und nachhaltigere Ernährung schaffen zu wollen. Dabei denken Sie an eine Umgestaltung der schuleigenen Mensa sowie des Essenangebots.

Zum Thema Ökobilanz dagegen schlugen die beteiligten Schüler*innen eine Ökobilanzampel an der Carlo Schmid Schule vor, welche den ökologischen Fußabdruck der verwendeten Produkte zeigt. Dazu soll eine eigene App „zur Kontrolle der konsumierten Produkte für jedermann“ entwickelt werden, so Jolanda (19) aus dem Team.

Um Diskriminierung an Schulen, wie gesellschaftliche Intoleranz, Ausgrenzung und Mobbing zu verhindern, sollte laut dem Team „Diversity“ eine eigenes Schulfach Diversity an der Carlo Schmid Schule eingeführt werden. „Wir hoffen mit diesem Projekt ein Statement zu setzen und ein gesellschaftliches Umdenken zu schaffen“, sagte Teammitglied Frida (17). „Das Fach sollte im ersten Jahr für alle neuen Klassen verbindlich sein und wird zu Beginn des Schuljahres in einer Infoveranstaltung vorgestellt. Dort soll dafür sensibilisiert werden, warum das Fach wichtig ist und an der CSS unterrichtet wird“, erklärt Teammitglied Pauline (17) weiter.

Zum Thema Akzeptanz von Intersexualität an der Schule, lautet der Vorschlag von Lili (17) und ihren Klassenkameraden: Eine Toilette für das Dritte Geschlecht. „Das Projekt soll dazu dienen, dass sich Intersexuelle an der Carlo Schmid Schule angenommen und wohler fühlen“, sagen die Teammitglieder. Regelmäßige Infoveranstaltungen und Workshops zu diesem Thema sollen die Neueinführung noch unterstützen.

„Im Rahmen der Projektwochen zum Thema Nachhaltigkeit sind viele kreative und sinnvolle Ideen der Schüler*innen entstanden“, resümiert Projektleiterin und Fachbereichsleiterin Britta Waßmuth, „alle haben über ihren eigene Tellerrand geschaut und rege über die verschiedenen aktuellen Themen, die unsere Gesellschaft betreffen diskutiert. Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen aller Projektgruppen“.

Die ein oder andere Idee davon ist für die Zukunft vielleicht eine Überlegung wert.

„Baut Eure Zukunft“ ist eine gemeinsame Initiative von Social Impact, Deutsche Bank Stiftung und Deutsche Bank. Die Entwicklung der Toolboxen „Demokratiebildung und Rassismus“ wurden gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

 

Aufgepasst: Du willst in einen Beruf starten oder träumst von einem Studium?

Mache in 3 Jahren Deine Allgemeine Hochschulreife im Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium mit den Profilen Gesundheit oder Soziales an der Carlo Schmid Schule und Dir stehen die Wege in einen Beruf oder ein Studium frei!

Wir bieten das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium an den Standorten Karlsruhe, Mannheim und Pforzheim an. In den Sommerferien sind folgende Ansprechpartner*innen erreichbar:

Carlo Schmid Schule Mannheim

Markus Hauck

Tel.: 0621 8198-182

Carlo Schmid Schule Karlsruhe

Jeannette Schick 

Tel: 0721 921354-10

Carlo Schmid Schule Pforzheim

Heinz Prokopczuk

Tel: 07231 3861-600

Unsere Profile

Profil Gesundheit

Du interessierst Dich für den Gesundheitsbereich? Mit dem Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium und dem Profil Gesundheit legst Du den Grundstein zu einem Medizinstudium oder einem ähnlichen Studiengang. Bei uns erlernst Du Wissen über Gesundheit und Pflege sowie Naturwissenschaften. Nach dem Abitur stehen Dir viele Türen offen.

Profil Soziales

An der Carlo Schmid Schule hast Du die Möglichkeit in den sozialen Bereich einzusteigen und Dich auf diesem Gebiet zu qualifizieren. Im Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium mit dem Profil Soziales lernst Du verschiedene pädagogische und psychologische Theorien kennen. Nach dem Abitur am Gymnasium sind viele Studiengänge oder eine Ausbildung z. B. im Bereich Pädagogik wählbar.

Durch Profilleistungen, die unser Schulprofil Carlo Schmid ausmachen, gibt es neue Möglichkeiten der individuellen Förderung für Dich. Wir stärken Dich in Deiner Persönlichkeit, analysieren dein Lernpotenzial und geben Dir Orientierung: Mit uns entdeckst Du was in Dir steckt!

Ergreife Deine Chance! Rufe gleich an und mache Dein Abitur bei uns! Wir informieren Dich hierzu auch gerne vor Ort in einem persönlichen Beratungsgespräch mit individueller Führung durch die Schule!

 

Die vier Carlo Schmid Schulen in Mannheim, Pforzheim, Karlsruhe und Freiburg haben am Gemeinschaftsprojekt „Baut Eure Zukunft“ teilgenommen. An allen vier Schulen haben diverse Aktionen zu dieser Thematik stattgefunden. „Wir wollen ein Leuchtturmprojekt im Rahmen von „Baut Eure Zukunft“ werden“, berichten Beate Schramm Prozesseignerin und Schulleiterin der Carlo Schmid Schule Karlsruhe und Britta Waßmuth, Projektkoordinatorin (bei der Teilnahme).

„Baut Eure Zukunft“ ermutigt Schüler*innen der 8. bis 10. Klassenstufe aller Schulformen gesellschaftliche Herausforderungen der Zukunft anzugehen und sich aktiv und gemeinschaftlich mit wichtigen Themen der Schule und der Gesellschaft auseinanderzusetzen.
Die Lehrmaterialien der „Baut Eure Zukunft“ Toolboxen vermitteln wichtige Schlüsselqualifikationen wie Eigeninitiative, Empathie oder Sozial- und Teamkompetenz und stärken das Selbstvertrauen. Die Schüler*innen haben sich bereits mit konkreten Herausforderungen, wie z.B. Demokratie, Gewalt, Rassismus, Armut, Mobbing, Zukunftsangst, Kompetenzen der Zukunft oder Nachhaltigkeit beschäftigt.

Mannheimer Carlo Schmid Schule gewinnt 2. Preis

Die Carlo Schmid Schule Mannheim hat beim Bundesfinale mit ihrem Team „CSS – cool, smart, sympathisch“ den 2. Platz belegt! Aus vorher ursprünglich 56 Wettbewerbsbeiträgen wurden sie als eines von sechs Schülerteams für die Teilnahme an einem zweitägigen Wettbewerb ausgewählt und nach Berlin eingeladen. Dort entwickelten sie Lösungsideen zu einem der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Die Challenge, welche erst vor Ort bekannt gegeben wurde, lautete: „Demokratie leben: Wie könnt Ihr als Schüler*innen unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten und eure Interessen vertreten? Die vier Schüler*innen Younes Aiboud, Isabell Jesionowski, Julia Prechtl und Fardin Kohestani freuen sich gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Felix Bünger über diese Auszeichnung!

„Ich freue mich sehr über den Erfolg unserer Schülergruppe beim Wettbewerb. Die Schüler*innen haben zum einen in besonderer Weise zum Ausdruck gebracht, wie tief das Bewusstsein für die eigene Zukunftsgestaltung verankert ist und zum anderen welche gesellschaftlichen Unterstützungsmöglichkeiten gewünscht werden“, sagte Marco von Grzegorzewski, Schulleiter der Carlo Schmid Schule Mannheim, „diesen Auftrag wollen wir als Carlo Schmid Schule gerne annehmen und gemeinsam mit den Schüler*innen Umsetzungsmöglichkeiten suchen, finden und gestalten!“, so von Grzegorzewski weiter.

„Ich war sehr begeistert davon, mit wie viel Engagement die Schüler*innen und die Lehrer*innen sich bei „Baut Eure Zukunft“ einbringen. Das macht bestimmt auch vielen anderen Schüler*innen und Lehrer*innen Hoffnung für die Zukunft und zeigt Ihnen wie toller Unterricht zukünftig aussehen kann“, meint Uwe Birkel, Projektleiter bei „Baut Eure Zukunft“, nachdem er in Karlsruhe gerade die neue Toolbox Kompetenzen der Zukunft getestet und eine der kostenfreien Baut Eure Zukunft Fortbildungen durchgeführt hat.

„Baut Eure Zukunft“ ist eine gemeinsame Initiative von Social Impact, Deutsche Bank Stiftung und Deutsche Bank. Die Entwicklung der Toolboxen „Demokratiebildung und Rassismus“ wurden gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Aktuell arbeitet das Team an einer der Toolbox „Kompetenzen der Zukunft“.

Nicole Büttner-Thiel, Europaparlamentskandidatin der FDP, besuchte im Rahmen der Aktionswochen zur Europawahl der Carlo Schmid Schulen, Schüler*innen der Abitur- und Berufskolleg-Klassen in Karlsruhe. Zur Vorbereitung auf die in der Schule stattfindende Junior-Europawahl, konnten die Schüler*innen das direkte Gespräch mit einer politischen Vertreterin suchen.

Vor dem Besuch von Frau Nicole Büttner-Thiel bastelten die Schüler*innen Fähnchen mit ihren Gedanken über Europa. Während des Gesprächs kamen besonders die Themen Umweltschutz und Bildung auf. Es wurden viele Fragen zu diesen und anderen Themen gestellt, wobei auch immer wieder Platz für eigene Vorschläge oder Kritik der Klasse war.

Durch den Besuch von Nicole Büttner-Thiel hatten die Schüler*innen die Möglichkeit Ihre Vorstellungen und Wünsche für Europa zu formulieren und sich Feedback dazu anzuhören. Sie beteiligten sich aufgeschlossen und begeistert an der Diskussion. Nicht nur im Gespräch mit Nicole Büttner-Thiel, sondern auch im Gespräch untereinander konnte sich in angenehmer Atmosphäre ausgetauscht werden.

Die Carlo Schmid Schulen in Karlsruhe, Freiburg, Mannheim und Pforzheim gehören zu den Preisträgern der Stiftung Schwarz-Rot-Bunt im Projekt „Europa mitgestalten – Wie denken junge Menschen IHR Europa?“, in welchem sie mit der Kombination von Aktionskunst und der Junior-Europawahl überzeugt haben.

 

Carlo Schmid Schule eine von vier Preisträgern
Die Carlo Schmid Schulen (CSS) in Karlsruhe, Pforzheim, Mannheim und Freiburg gehören zu einem
von vier Preisträgern der Stiftung Schwarz-Rot-Bunt im Projekt „Europa mitgestalten –
Wie denken junge Menschen IHR Europa?“. Überzeugt haben die CSS mit der Kombination von Aktionskunst
und der Junior-Europawahl. Ziel ist es, den Schüler*innen die Entstehung/Geschichte des europäischen
Gedankens, die Bedeutung und Alltagsrelevanz Europas für den einzelnen und für die verschiedenen
Staaten näherzubringen. Auch das politische System der EU und die Europawahl stehen im Fokus.

Unser Europa – von der Vision zur Wirklichkeit
Zu den wichtigsten Werten der CSS gehört die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung,
die Erziehung zu Toleranz und der respektvolle Umgang mit den Mitmenschen. Die Schüler*innen
sollen befähigt werden, eigenverantwortlich zu handeln und Verantwortung für andere/ die Gesellschaft
zu übernehmen. Das Projekt ist ideal, damit die Schüler*innen sich mit ihrer eigenen Identität – auch als
Europäer*innen – auseinander setzen. Ebenso zeigt es den Schüler*innen, wie politische Mitwirkung
Möglich ist und Visionen Wirklichkeit werden. „Ein gemeinsames Europa beginnt beim Einzelnen,
der den Wert des europäischen Gedankens erkennt und sich selbst als mündiges Mitglied einer
europäischen Gemeinschaft versteht.“

Das Projekt „Unser Europa – von der Vision zur Wirklichkeit“ der Carlo Schmid Schulen beginnt an
allen Standorten mit einem Auftakt am 9. Mai 2019. Dieser wird dazu genutzt, Europa in das Bewusstsein
der Schüler*innen zu bringen. Die Neugierde und die Motivation werden durch einen spielerischen und
interessanten Einstieg geweckt. Das Thema Europa soll mit seinen verschiedenen Facetten in den
Fächern Geschichte/Gemeinschaftskunde, Ethik und Kultur behandelt werden.

In der Aktionswoche haben die Schüler*innen die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops ihre
Aktionskunst herzustellen und die Juniorwahl zur Europawahl vorzubereiten. Mit Abschluss der
Aktionswoche wird die Juniorwahl mit einer Wahlparty und der Analyse der Ergebnisse Ende Mai 2019
durchgeführt.

Die Carlo Schmid Schule Karlsruhe hat bei der Teilnahme am Deutschen Schulpreis 2019 eine Platzierung unter den „TOP 50-Schulen“ erreicht! Initiator des Deutschen Schulpreises ist die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung gemeinsam mit der ARD und Die Zeit Verlagsgruppe. Er wird seit 2006 an Schulen mit hervorragender pädagogischer Praxis verliehen und bewertet die Qualität der Schule in den Bereichen Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Die Einheitlichkeit beim pädagogischen Programm und die gemeinsame und gleichmäßige Schulentwicklung ist eine Schwerpunktaufgabe an allen Carlo Schmid Schulen an den Standorten Karlsruhe, Pforzheim, Mannheim und Freiburg.

Am Samstag, den 19. Januar 2019 war es wieder soweit – die Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“ fand in der Messe Karlsruhe statt. Interessierte konnten sich bei mehr als 370 Unternehmen und schulischen Ausbildungsstätten aus der gesamten Region Karlsruhe informieren.

Auch Bildungseinrichtungen und -träger wie der Internationale Bund boten Einblicke in weiterführende Schulabschlüsse und Ausbildungen.

So war die Carlo Schmid Schule wie jedes Jahr gemeinsam mit den Freiwilligendiensten mit einem Stand vertreten.

Die Messe war sehr gut besucht und es herrschte großer Andrang und Informationsbedarf unter den jungen Besucherinnen und Besuchern. Zudem läuft aktuell die Bewerbungsphase für die gymnasialen Bildungsgänge statt. Am Stand der Carlo Schmid Schule wurden daher viele  Fragen, insbesondere für die Ausbildungsmöglichkeit im Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium beantwortet. Zwei Schülerinnen der Carlo Schmid Schule waren mit dem Team um Schulberater Oliver Fischer vor Ort und konnten so die Fragen der potentiellen neuen Schülerinnen und Schüler über Schule und Bildungsmöglichkeiten aus erster Hand beantworten. Das kam bei den gleichaltrigen Messebesuchern sehr gut an. Wie immer ein sehr gelungener Tag mit vielen spannenden Eindrücken und interessanten Gesprächen.

Bewirb auch Du dich jetzt für das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium Profil Soziales oder das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium Profil Gesundheit an der Carlo Schmid Schule in Karlsruhe!

 

Wie in jedem Jahr fand in diesem Jahr wieder ein Alumni-Treffen der kaufmännischen Berufskollegs an der Carlo Schmid Schule Karlsruhe statt. Fachbereichsleiter und stellvertretender Schulleiter Marco Eilers empfing die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des kaufmännischen Berufskollegs II und des Berufskollegs Fachhochschulreife im Schulgebäude in der Ohiostraße zu einer geselligen Runde.

Das Treffen dient dem persönlichen Austausch der Schülerinnen und Schüler untereinander. Die regelmäßige Teilnahme zeigt die Verbundenheit und die persönlichen Nähe zur Schule und den Lehrern. Bei ausgelassener Stimmung haben die Schülerinnen und Schüler Erinnerungen aus der Schulzeit aufleben lassen und angeregt über Neuigkeiten seit dem Abschluss geplaudert.

Die Absolventinnen und Absolventen, die mittlerweile einen Beruf mit kaufmännischem oder wirtschaftlichem Schwerpunkt gefunden haben, erleben jetzt, dass sie auf der Carlo Schmid Schule gut auf das Berufsleben vorbereitet wurden. Ein guter Grund den Kontakt zur ehemaligen Schule, Mitschülern und Lehrern auch in Zukunft zu pflegen und im Austausch zu bleiben.

Alle Alumnis freuen sich schon aufs nächste Jahr!

 

Was ist das kaufmännische Berufskolleg II (BK II)?

Das Berufskolleg II (BK II) führt zur Fachhochschulreife sowie dem Abschluss zur staatlich geprüfte/n Wirtschaftsassistentin/ Wirtschaftsassistent.
Für die Aufnahme ins BK II benötigt man im BK I in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und BWL mindestens einen Durchschnitt von 3.0. Mit nur zwei Prüfungen mehr können Schülerinnen und Schüler den Abschluss „staatlich geprüfte Wirtschaftsassistentin /staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent “ erwerben. Das BK II dauert insgesamt 2 Jahre.

 

Was ist das Berufskolleg Fachhochschulreife (BKFH)?

Das einjährige Berufskolleg Fachhochschulreife (BK FH) führt zur Fachhochschulreife und berechtigt zum Studium jeder Fachrichtung an jeder (Fach-)Hochschule und Dualen Hochschule in Deutschland sowie zur Qualifizierung für die Berufsoberschule und um die allgemeine Hochschulreife zu erlangen.
Für die Aufnahme benötigen Schülerinnen und Schüler im dualen Berufskolleg Fachrichtung Soziales einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und keine der Noten schlechter als ausreichend.

Auch im Schuljahr 2023/24 kannst Du Dich auf den Messen in der Region über die Carlo Schmid Schule Karlsruhe informieren.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Carlo Schmid Schule als Kooperationspartner der Kita Kirchfeldmäuse!

Am Samstag, den 29.09.2018, feierte die Kita Kirchfeldmäuse die Eröffnung zum Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) Neureut. Als Kooperationspartner war auch die Carlo Schmid Schule Karlsruhe mit einem Informationsstand vertreten. Ferner luden Schülerinnen und Schüler des ersten und zweiten Ausbildungsjahres zum/zur Kinderpfleger/in ein, Bastelangebote vor Ort anzunehmen und begleiteten diese im Sinne des reggio-pädagogischen Konzeptes der Kita Kirchfeldmäuse.

Die Zusammenarbeit unserer beiden Einrichtungen besteht schon seit mehreren Jahren, so gestaltet die Carlo Schmid Schule jährlich den Vorlesetag für Kinder der Kita Kirchfeldmäuse und immer wieder absolvieren angehende Erzieherinnen und Erzieher und Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger der Schule Praktika oder ihr Anerkennungsjahr in der Kita.

Die Teilnahme am großen Eröffnungsfest war für die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer ein spannendes und sehr unterhaltsames Erlebnis, denn durch das vielfältige Angebot und Programm ergab sich die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand zu schauen und Neues kennen zu lernen.

Carlo Schmid Schule bei der KiFaZ Eröffnung der Kita Kirchfeldmäuse als Kooperationspartner

 

Werde auch Du Teil der Carlo Schmid Schule!

Erkundige Dich nach Deinem Weg bei uns und bewerbe Dich zum Beispiel für eine Ausbildung zum/zur Kinderpfleger/in oder eine kostenfreie Ausbildung zum/zur Erzieher/in!